"Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit"

Chronik

Aufgrund einer Bekanntmachung des königlichen Bezirkamtes Cham, dass eine Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr im Gemeindeberich anzustreben sei, wurde dies 1883 zum Anlaß genommen, die Freiwillige Feuerwehr Vilzing zu gründen.

Am 24.06.1895 faßte die Gemeinde Vilzing den Beschluß über den Ankauf einer Feuerlöschmaschine für 850.-Mark (Fa. Justus Christian Braun, Feuerlöschmaschinenfabrik, Nürnberg). Im selben Jahr wurde auch mit dem Bau eines Feuerwehrhauses begonnen und fertiggestellt.

Die erste Vereinsfahne wurde 1889 geweiht. Diese Fahne ist noch komplett erhalten und wird im Feuerwehrgerätehaus aufbewahrt.

Am 01.07.1928 fand ein Jubiläumsfest statt. Die damalige Feier fand in den beiden Vilzinger Gasthäusern statt. Die beiden Festjungfrauen Maria Bach aus Hanzing und Maria Ederer aus Trefling stiftteten zusammen ein Errinnerungsband, das ebenfalls noch gut erhalten ist.

Im Jahre 1940 wurde eine Kraftspritze Größe II 800/80m angeschafft, Hersteller Fa. Paul Ludwig, Bayreuth. Die Spritze wurde auf einem Einachsanhänger transportiert, der im praktischen Einsatz nur bedingt geeignet war. Deshalb montierte man einige Jahre später diese Spritze auf einem Zweiachsanhänger. Somit konnte man das Löschgerät mit Traktor oder Pferdegespann gut bewegen. Dieser Zweiachsanhänger ist bis heute gut erhalten.                Kutsche

Am 02. und 03.07.1960 fand die Weihe der neuen Vereinsfahne statt. Aus diesem Anlaß wurde ein Feuerwehrfest abgehalten, bei dem 41 Vereine erschienen sind. Dazu beigetragen haben vor allem der Vorstand Josef Janker, Kommandant Josef Irrgang, Festleiter Michael Stubenvoll, Schirmherr Dr. Max Fischer, Fahnenmutter Sophie Vitzthum, Festjungfrauen Erna Zistler, Maria Zistler, Marianne Bach, Festausschuß Josef Stelzer, Karl Höcherl, Erich Pfeiferl, Franz Schneider, Hubert Zistler, Ludwig Wanninger. Als Patenverein konnte man die Wehr aus Schachendorf gewinnen.

1964 wurde von der damaligen Gemeinde Vilzing im ehemaligen Schulgarten das neue Feuerwehrgerätehaus mit Jugendheim errichtet. Dank der Aufgeschlossenheit des Bürgermeisters und der Gemeinderäte und den Bemühungen des langjärigen Kommandanten Josef Irrgang erhielt die Feuerwehr am 13.05.1966 ihr neues Löschfahrzeug Ford Transit. Das Gerätehaus und Löschfahrzeug wurde am 24.07.1966 in feierlicher Form eingeweiht.

 

------Fortsetzung folgt ------

Donnerstag, 19. Juli 2018

Designed by LernVid.com